Database - Entry

Return to results · New search
Resource Name
Digitopia
URL
Citation
jfc Medienzentrums e.V. (2017): Digitopia. (Autorinnen und Autoen: Lena Gauweiler, Till Horstmann, Valentin Dander und Gerda Sieben), Köln: jfc Medienzentrum.
Short Description
"Die Zukunftswerkstatt Digitopia thematisiert Big Data Analytics und seine gesellschaftlichen Folgen auf einer überindividuellen, politischen Ebene. Ziel der Zukunftswerkstatt Digitopia ist es, einen Rahmen zu schaffen, in dem es möglich ist, Chancen und Risiken dieser Entwicklungen abzuschätzen und sich zugleich in der Vorstellungskraft nicht von den Einschränkungen des Bestehenden behindern zu lassen. Die Methode folgt dabei dem Schema: Kritik am Ist-Zustand, Vision eines Soll-Zustandes und Planung von Wegen, den Soll-Zustand zu erreichen. Die Zukunftswerkstatt bezieht sich spielerisch und planerisch auf die gegenwärtige Gesellschaft. Damit weist die Methode in Richtung einer kollektiven, politischen Handlungsperspektive."
Creator URL
Creator URL (2)
-
Who created the resource?
NGO / Civil society, Other
If 'Other', specify here
-
License
Free (Creative Commons, Public Domain, etc.)
Format
Game (digital, board, simulation game), Print (brochure, leaflet)
Interactivity
No
Personalization
No
Languages
German
Domain
Educational
Target Group Age
Teenagers
Target Group Size
Small Group (2 - 12), Large Group (>12)
Target Group: Prior knowledge required?
Introduction
If any - What kind of prior knowledige is required?
-
Timeframe
Up to 1 day
Usage
Once
Publication Date / Last Updated
2017
Technical Requirements / Accessibility
Technische Ausstattung für Recherchen der Gruppen zu verschiedenen Themenbereichen, Flipcharts, Moderationskärtchen, ausreichend Stifte und/oder andere Möglichkeiten zur Dokumentation der Regeln sowie der Diskussionsprozesse, Möglichkeit, Plakate im Raum sichtbar aufzuhängen; Klebeband, Magnete, Pins; bunte Klebepunkte für Abstimmungen. Der Raum muss so groß und bestuhlt (oder mit Kissen bestückt) sein, dass alle Teilnehmer*innen in den Plenarphasen im Kreis sitzen können. In jedem Fall müssen für die Kleingruppenphasen Rückzugsorte und Arbeitsplätze für alle Gruppen vorhanden sein (je nach Gruppenzahl: weitere Räume, Stühle, Tische, Recherchestationen, etc.). Um kurze einführende Videos zu zeigen, sollte z.B. ein Rechner mit Internetanschluss, Projektor, Projektionsfläche und Tonanlage zur Verfügung stehen.
Comment / Feedback
-
Submitted by
tt